Neues von der Sukkulentenfront

Im NOVON, A Journal for Botanical Nomenclature 24(3): 280-299 (2015) wurde von Radomir Repka , Petr Koutecky und Petr Vahalik ein neues Gymnocalyum beschrieben

Gymnocalycium campestre Repka wächst bei der Ortschaft Macha in der argentinischen Provinz Córdoba und gehört in die Gruppe um G. erinaceum und somit zur Untergattung Gymnocalycium. Die neue Art ist charakterisiert durch den grau-grünen Pflanzenkörper mit teilweiser bronzefarbener Epidermis, ausgeprägten Höckern unter den Areolen, den radial angeordneten, weißlichen (oft kalkigen), meist 7 Randdornen mit deutlich roter Basis, weiters längeren, weißen bis rosa Blüten und kleineren Samen.

Der Autor vergleicht die neue Art mit G. kuehhasii, G. amerhauseri, G. erinaceum und G. robustum

campestre-001 small

Drucken

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.